Willkommen bei der Initiative Best Practice Reporting Austria

  1. Die Initiative „Best  Practice Reporting Austria“, abgekürzt BPRA, ist ein loser  Zusammenschluss von natürlichen oder juristischen Personen, von Unternehmen oder Organisationen sowie von Lehr- und Forschungseinrichtungen mit dem Ziel, die Qualität der Unternehmensberichterstattung in Österreich zu verbessern.
  2. Die Initiative wurde von Partnern der Mensalia Unternehmensberatung als Initianten mit der Publikation „BPRA12“ 2012 gegründet. Die Initianten administrieren die Initiative und halten sie grundsätzlich offen für Unterstützer. Dies können per definitionem natürliche oder juristische Personen, Unternehmen oder Organisationen sowie Lehr- und Forschungseinrichtungen sein die gemeinsam das Ziel verfolgen, die Qualität der  Unternehmensberichterstattung in Österreich zu verbessern. Sitz der Initiative ist Siebensterngasse 32–34, 1070 Wien, wo sich auch das Büro der Initiative befindet. Die Initiative erstreckt sich mit ihrer Tätigkeit auf ganz Österreich, fallweise, was  Recherchen, Aus-  und Weiterbildung oder die Teilnahme an Veranstaltungen betrifft, auch auf Deutschland, Schweiz und Liechtenstein und andere Länder. 
  3. Ihr Ziel, die Qualität der Unternehmensberichterstattung in Österreich laufend zu  verbessern, verfolgt die Initiative über die Herausgabe von entsprechenden Fachpublikationen zu eben diesem Zweck, desweiteren mit der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen zur Aus- und Weiterbildung wie Workshops, Seminare, Vorträge oder Diskussionen. Diese Veranstaltungen können von einzelnen Mitgliedern, gemeinsam von mehreren Mitgliedern oder von allen Mitgliedern der Initiative durchgeführt werden. Die Verwendung der Bezeichnung „Best Practice Reporting Austria“ bzw. des BPRA Logos, siehe oben, steht grundsätzlich allen Unterstützern nach jeweiliger Freigabe durch die Initianten zum Abdruck bzw.  zur  Verwendung für  Einladungen, Veranstaltungen oder für Publikationen im Sinne der  Initiative zur Verfügung.
  4. Die Initiative definiert „Verbesserung der Qualität in der Berichterstattung“ über die  folgenden Merkmale:
    • Kommunikationsstrategie und Konzept
    • Qualität der Daten und deren Generierung
    • Verständlichkeit und Glaubwürdigkeit
    • Struktur und Inhalt von geprüftem und freiem Teil
    •  Publizistische und gestalterische Ausführung
    • Multi-Channel-Kompatibilität gemäß Stakeholder-Bedürfnissen
    • Projektmanagement, technische Erstellungsmethoden und Prozess
  5. „Best Practice Reporting Austria“ versteht sich als Plattform zum Meinungs- und  Erfahrungsaustausch aller Corporate-Reporting-Profis in Österreich.
  6. Die Initiative ist nicht per  se auf Gewinn ausgerichtet, fördert jedoch das  Zustandekommen von Geschäftsbeziehungen für ihre Unterstützer, welche sich aus  dem gegenständlichen fachlichen Austausch ergeben.
  7. Unterstützer wird man durch eine formlose Unterstützungs-Bekundung eines zeichnungsberechtigten Vertreters in schriftlicher Form bzw. per E-Mail an die Initianten. Die positive Bestätigung, schriftlich bzw. via E-Mail, gilt als Aufnahmebestätigung zum Unterstützerkreis der  Initiative. Trifft eine Unterstützungserklärung bei den Initianten ein, wird sie den bestehenden Unterstützern mit der Bitte um Zustimmung bzw. Stellungnahme über- mittelt. Allfällige Einwände werden von den Initianten entgegengenommen und behandelt. Spricht mehrheitlich nichts gegen eine Aufnahme in den Kreis der Unterstützer erfolgt die Bestätigung. Ebenso formlos kann die Beendigung der  Unterstützung schriftlich oder via  E-Mail  jederzeit und ohne Begründung den Initianten angezeigt werden,
  8. Unterstützer fördern die Initiative BPRA durch ihr fachliches Know-how, durch Vorschlag an die Initianten bzw. Unterstützer zu aktuellen Themen, für Publikationen und Veranstaltungen, durch die Vermittlung von Interviewpartnern, Gastautoren, Referenten  oder durch die Bereitschaft, selbst als Autor oder Referent die Initiative zu unterstützen. Die Initiative strebt eine breite Akzeptanz an. Sie ist daher grundsätzlich offen möglichst viele Spezialisten und Experten aus dem Bereich Corporate Reporting in ihren Reihen als Unterstützer zu begrüßen. Das gemeinsame Ziel ist die Verbesserung der Qualität des Corporate Reportings in Österreich auf allen Ebenen.
     
Wien im September 2012
Die Initiaten